Schaumwein

Die Methode Traditionelle ist dasselbe Verfahren, wie die Methode Champagnoise also Flaschengärung. Methode Champagnoise ist jedoch patentiert und darf ausschliesslich von Champagnerproduzenten verwendet werden. Alle anderen Regionen, die mit dieser Methode Schaumweine herstellen, müssen den Namen Methode Traditionelle verwenden.

Weisswein

Weissweine sind im Languedoc nicht sehr verbreitet. Lediglich etwa 5% der Weinproduktion bestehen aus Weissweinen. Diese Entwicklung wurzelt nicht in der Qualität dieser Weine, sondern in den Trinkgewohnheiten der Südfranzosen. Im Sommer ist es zu heiss für Weisswein, da wird Rosé getrunken und im Winter halten sich die Menschen lieber an Rotweine oder ebenfalls an Rosé. Die Weissweine finden im regionalen Markt kaum Absatz. Ganz anders sieht es im Export aus. Forscht man nämlich etwas tiefer, sind die Weissweine aus dem Languedoc höchst interessant. Sehr viele weisse Traubensorten sind nämlich autochthon (werden nur in dieser Region kultiviert) oder stammen zumindest aus dem Languedoc.

Rosé

Die Rosé-Weine spielen im Languedoc eine sehr grosse Rolle. Es ist der am stärksten wachsende Markt. Nicht nur lokal in Südfrankreich, sondern auch im Export. Die Zeiten, wo Rosé als zweitklassiger Billigwein abgetan wurde, sind vorbei. Die Rosé-Weine aus dem Languedoc haben sogar den weltweiten Leader, die Provence, überholt. Dies sowohl bei der Qualität, wie auch mit der Quantität.

Rotwein

Der grösste Teil der Weinproduktion fällt auf Rote. Hier liegt auch die grosse Stärke dieses Weinbaugebietes. Dank den vielen Sonnentagen, kühlen Nächten und warmen Tagestemperaturen, reifen die Traubensorten Syrah, Grenache, Mourvèdre, Carignan, etc. besonders gut. Gewisse Regionen sind auch perfekt geeignet für die Sorten Cabernet Sauvignon, Merlot und Cot (Malbec). Aufgrund des Klimas und der Biodiversität im Languedoc müssen diese Reben fast nicht gespritzt werden. Aus diesem Grund produzieren auch sehr viele Winzer in Bio-Qualität. Die Rotweine brillieren durch Kraft, Eleganz und Vielschichtigkeit.

Süsswein

Der vollmundige Wein mit ausgeprägten, starken Süsse kann sowohl aus Weiss- wie auch aus Rotweintrauben hergestellt werden. Die starke Konzentration des natürlichen Mostzuckers wird durch Abstoppung der Gärung und Lagerung der grossen Glas-Ballon-Flaschen auf Dächern und Terrassen erzielt. Der Wein in den durchsichtigen Flaschen wird  Hitze, Kälte und der Sonne ausgesetzt. Dadurch oxidiert er, erhält seine typischen Geschmacksnoten und ist danach, abgefüllt in handelsübliche Flaschenformen, Jahrzehnte haltbar. Brillantes, helles goldenes Bernstein. Die Aromen, die aus dem Glas strömen, sind extrem vielschichtig und dennoch subtil.

Delikatessen

Viel wird von der französischen Küche gesprochen. Sie wird hochgelobt und jedem ist bekannt, dass französische Köche Spezialitäten der Extraklasse zaubern. 2010 wurde die französische Küche sogar zum Immateriellen-Weltkulturerbe erklärt. Die Küche im Languedoc ist ein Teil dieser französischen Küche, aber doch eine Sache für sich. Einerseits finden wir die traditionellen, französischen Gourmet-Gerichte, andererseits gehören die Speisen des Languedoc zur okzitanischen Kultur – und darüber hinaus ist sie ein Teil der mediterranen Kochkunst, mit den Einflüssen der Nachbarländer Katalonien und Italien, dazu kommen über das Meer die Elemente der nordafrikanischen Kultur.