Olivenöle

Schon seit Menschen im Languedoc Pflanzen kultivieren, werden Oliven in dieser Region angebaut. Was vielen Konsumenten nicht bekannt ist: Es gibt diverse authochtone Olivensorten die aus dem Languedoc stammen. Typische Olivensorten für die Region Languedoc sind zum Beispiel Lucques und Olivière, wie auch Bouteillan, Picholine, Verdale de l’Hérault, Ménudel, Clermontaise, Arbequine, Pignan und viele weitere. Die Olivenöle aus dem Languedoc werden aus reifen Oliven hergestellt. Sie überzeugen durch ein einzigartiges Fruchtaroma und übertreffen viele renommierte Öle aus dem übrigen Europa. Wir arbeiten ausschliesslich mit kleinen Herstellern, die keine Oliven einkaufen, sondern diese selbst anpflanzen, bewirtschaften, ernten und pressen.

Arbequine und Koroneiki, die Vermählung dieser zwei unterschiedlichen Oliven ergibt ein Öl von hellgrüner, leuchtender Farbe, mit einem Duft von frisch geschnittenem Gras und einem fülligen, leicht pfeffrigen Geschmack.

Arbequine und Koroneiki, die Vermählung dieser zwei unterschiedlichen Oliven ergibt ein Öl von hellgrüner, leuchtender Farbe, mit einem Duft von frisch geschnittenem Gras und einem fülligen, leicht pfeffrigen Geschmack.

Arbequine und Koroneiki, die Vermählung dieser zwei unterschiedlichen Oliven ergibt ein Öl von hellgrüner, leuchtender Farbe, mit einem Duft von frisch geschnittenem Gras und einem fülligen, leicht pfeffrigen Geschmack.